Christian Würtz ist neuer Weihbischof

Besuch des neuen Weihbischofs in Karlsruhe geplant

VOLLBESETZTES MÜNSTER
Freiburg. Erzbischof Stephan Burger hat Dekan und Domkapitular Dr. Dr. Christian Würtz, der aus Karlsruhe stammt, am Sonntag, 30. Juni, im vollbesetzten Freiburger Münster zum jüngsten Bischof Deutschlands geweiht. Pastoralpraktikant Francesco Durante, der am Sonntag, 23. Juni, in der Kirche St. Stephan zusammen mit Tobias Herzog und Thomas Rudolf zum Diakon geweiht worden war, durfte den Weihegottesdienst ganz vorne mitzelebrieren.

NEUER WEIHBISCHOF BEGEGNET MARIA 2.0-KUNDGEBUNG
Den traditionellen bischöflichen Segen erteilte der neugeweihte Weihbischof auch vor dem Freiburger Münster: Er segnete die Teilnehmenden der Maria 2.0-Kundgebung und übergab ihnen einen persönlichen Brief mit dem Verweis auf ein bereits terminiertes Gespräch zwischen den Initiatorinnen der Kundgebung, Erzbischof Burger und ihm selbst sowie einen symbolischen roten „Gesprächsfaden“.

GLÜCKWÜNSCHE AUS DER HEIMATGEMEINDE UND -SEELSORGEEINHEIT
In der Allerheiligen-aktuell-Ausgabe 06-2019 hatte Christian Würtz persönlich seine Einladung zur Bischofsweihe an die Mitglieder der Seelsorgeeinheit Allerheiligen und seiner Heimatpfarrei Herz Jesu ausgesprochen. Dieser Einladung waren einige Gemeindemitglieder der Seelsorgeeinheit gefolgt, um den Gottesdienst mitzufeiern und dem neugeweihten Weihbischof persönliche Glück- und Segenswünsche zu überbringen. „Wir haben Christian Würtz die Glückwünsche seiner Heimatgemeinde übermittelt und ihm eine glückliche Hand und den Mut zu zukunftsweisenden Schritten für unsere und mit unserer Kirche gewünscht“, berichtet Claus-Dieter Luck, Sprecher des Gemeindeteams Herz Jesu. Weihbischof Christian Würtz zeigte sich dankbar für dieses sichtbare Zeichen der Verbundenheit: „Es hat mich sehr gefreut, dass auch aus meiner Heimatpfarrei und –seelsorgeeinheit Menschen diesen Gottesdienst mitgefeiert haben. Es war ein sehr schöner und eindrücklicher Tag für mich. Für all die guten Wünsche, für Ihr Gebet, Ihre Grüße, Geschenke und Spenden danke ich Ihnen sehr herzlich. Ich freue mich auf Begegnungen mit Ihnen, sei es in Karlsruhe, sei es in Freiburg.“

BESUCHE DES NEUEN WEIHBISCHOFS IN KARLSRUHE
Am 4. und am 11. August wird Weihbischof Christian Würtz die Sonntagsgottesdienste um 09.30 Uhr in der Herz Jesu-Kirche feiern, in der er einige Jahre als Ministrant aktiv war. „Wir haben gehört, dass er das gern tun würde. Selbstverständlich ist er uns herzlich willkommen,“ betont Claus-Dieter Luck. Im Anschluss an den Gottesdienst am 11. August ist aus diesem Anlass ein Kirchencafé geplant.

Wenn am Wochenende des 17. bis 19. Oktobers die Visitation der Seelsorgeeinheit Allerheiligen ansteht, wird Christian Würtz in diesem Rahmen gemeinsam mit dem Visitationsteam seine Heimatseelsorgeeinheit besuchen und den Abschlussgottesdienst in St. Stephan feiern.
Es war der ausdrückliche Wunsch des neuen Weihbischofs, in seiner ehemaligen Karlsruher Heimatseelsorgeeinheit der Feier des Sakraments der Firmung als Firmspender vorzustehen. Die Feiern der Firmung finden in Allerheiligen am ersten Adventswochenende statt: Freitag, 29. November, 17.00 Uhr, Unsere Liebe Frau / Samstag, 30. November, 17.00 Uhr, St. Konrad / Sonntag, 1. Dezember, 10.30 Uhr, St. Peter und Paul. Außerdem wird der neue Weihbischof am 26. Dezember in St. Stephan die Festpredigt zum Patrozinium halten.


Wir freuen uns sehr über die anstehenden Besuche, gratulieren ihm herzlich und wünschen ihm Gottes Segen für sein zukünftiges Wirken als Weihbischof in unserer Erzdiözese.