Lernen, Entwicklen, Vereinbaren, Inspirieren

Klausurtag des PGRs zum Thema LEVI und Visitation

Am Samstag, den 10. November, fand der Klausurtag des Pfarrgemeinderates mit dem Seelsorgeteam im Stephanssaal (Ständehausstr. 4), statt. Peter Zürcher, Leiter des Referats Visitationen und pastorale Entwicklung (LEVI) aus dem erzbischöflichen Ordinariat in Freiburg und Peter Bitsch, Dekanatsreferent, führten in die Visitationsmethode LEVI ein.

Prozess der Wahrnehmung: Die Teilnehmer*Innen bearbeiteten in einer Gruppenarbeitsphase mit der world-cafe-Methode Leitfragen über sechs Erfahrungsfelder und verschriftlichten ihre Wahrnehmung. Nach der Mittagspause wurden die Ergebnisse gesichtet. Peter Bitsch erläuterte den Zeitplan zur Vorbereitung der Visitation. Im Anschluss konnten die Teilnehmer Rückfragen stellen und in Diskussion treten. Der Pfarrgemeinderat traf erste Entscheidungen über die Themenschwerpunkte der Visitation. Diese findet am Wochenende vom 17.-19. Oktober 2019 statt. Dabei ist der gesamte Pfarrgemeinderat am Samstag, 19. Oktober beteilig.

Schritte der Umsetzung

  • Es wird ein Selbstberwertungsteam durch den PGR beauftragt: Ein Team aus pastoralen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Ehrenamtlichen und ggf. weiteren engagierten Personen erarbeitet einen Selbstbewertungsbericht, in dem die Selbsteinschätzung dokumentiert wird, inwieweit die Pastoralkonzeption umgesetzt ist.
  • Dekanatsreferent Peter Bitsch schult das Selbstbewertungsteam.
  • Themen werden für den Selbstbewertungsbericht festgelegt. Der Selbstbewertungsbericht ist die Grundlage für die Durchführung der Visitation.
  • Aufträge werden für die pdca erteilt
  • Zwischenberichte im PGR
  • Zeitraum zur Erstellung der pdca
  • Redaktionsschluss
  • Endredaktion
  • Vor der Sommerpause: Besprechung des Selbstbewertungsberichts im Pfarrgemeinderat
  • Vereinbarungen über den Ablauf der Visitation Mitte September
  • Abgabe des Selbstbewertungsberichtes am 05. September
  • Visitation vom 17. bis 19. Oktober


PGR-Klausur-2018-6065.jpg