Dieter Nesselhauf sagt „Danke“

Mit diesen Worten bedankt sich Pfarrer i.R. Dieter Nesselhauff für seine bewegene Verabschiedung.

Liebe Gemeinden von St. Konrad und Hl. Kreuz, liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,

Jetzt ist es schon über 1 Monat her, dass ich verabschiedet wurde. Es waren für mich 3 bewegende Tage, die mir zum einen sehr gut getan haben, zum anderen mich aber auch angeregt haben, über die Zeit davor und die kommende Zeit nachzudenken. Es waren für mich 12 schöne Jahre im Dienst an den Gemeinden St. Konrad und Hl. Kreuz. Es war eine Zeit mit Höhen und Tiefen. Dass es eine angefüllte Zeit war, habe ich ganz entscheidend Euch und Ihnen allen zu verdanken.

Ich will danke sagen für alle Begegnungen und Gespräche, danke für alle Gottesdienste, die wir miteinander gefeiert haben, danke für alle Feiern, danke aber auch für Eure und Ihre Unterstützungen jeglicher Art. Und so möchte ich mich auch bei Euch und Ihnen jetzt ganz besonders bedanken für die Tage der Verabschiedung, die so wunderschön und bewegend waren. So danke ich dem Seelsorgeteam unserer Seelsorgeeinheit Allerheiligen, die bei den Feierlichkeiten der Verabschiedung mich mit ihren gelungenen Beiträgen überraschten.

Dann ganz herzlichen Dank  Ihnen allen für die beiden wunderschönen Gottesdienste mit anschließender Begegnung in St. Konrad bzw. Hl. Kreuz am Samstag und Sonntag. Mit Ihrer Mitfeier, all den liturgischen Diensten, der Musik, den wunderschönen Blumen, den Grußworten und Beiträgen, mit den liebevollen Geschenken  haben Sie alle mir eine große Freude gemacht und Ihre Verbundenheit gezeigt. Dafür ganz, ganz herzlichen Dank. Das Geschenk der Dauerkarte habe ich bereits eingelöst beim 1. Heimspiel des KSC gegen Zwickau, das in der 91. Minute dank eines Stoßgebetes noch zum 1:1 Endstand ausging. Und so freue ich mich, dass wir nach einer längeren Pause - die ich auch aus gesundheitlichen Gründen einlege - wohl immer wieder einmal begegnen werden, sei es in Gottesdiensten oder bei manch anderen Veranstaltungen.

Dazu wünsche ich Euch, Ihnen allen und mir für die Zukunft Gottes Segen und Begleitung.

Herzlich Ihr
Dieter Nesselhauf