Exerzitien im Alltag

„Exerzitien im Alltag“ sind ein Angebot, etwas im eigenen Leben freizulegen, was in der sonstigen Alltagswelt oft verschüttet ist: ... meine Sehnsucht nach Sinn, ... nach Leben, ... nach dem Ruf Gottes

Logo LabyrinthExerzitien im Alltag sind...

  • ein Alltagsweg: Man muss weder Urlaub nehmen, noch in ein Kloster fahren. Der Alltag ist Ort und Gegenstand der Exerzitien.
  • ein Übungsweg: Er bietet Methoden, mehr spirituelle Praxis im Alltag zu entwickeln.
  • ein Erfahrungsweg: Er hilft, der Gegenwart Gottes im Alltag auf die Spur zu kommen und ihr tiefer zu trauen.
  • ein Wandlungsweg. In der Begegnung mit Gott darf ich wachsen und reifen und mich verändern.

 

Exerzitien im Alltag bedeuten...

  • sich über vier bis sechs Wochen hinweg jeden Tag 20-30 Minuten Zeit zum persönlichen Beten zu nehmen (dafür gibt es schriftliche Hilfen) und am Abend zehn Minuten Rückbesinnung auf den Tag
  • sich einmal in der Woche mit anderen TeilnehmerInnen zu treffen, sich auszutauschen, verschiedene Weisen des Betens einzuüben und Impulse für die Woche zu erhalten
  • Möglichkeit zu Einzelgesprächen mit einem Exerzitienbegleiter oder einer -begleiterin

 

Informationsabend

Montag, den 23. Oktober 2017, 19.00 Uhr im Schofersaal, Ständehausstr. 6

Die „Exerzitien im Alltag“ werden begleitet durch ein Team von Ehren- und Hauptamtlichen der Seelsorgeeinheit Karlsruhe Allerheiligen und der ev. Stadtkirche Karlsruhe. Sprechen Sie uns an!

Für Rückfragen steht Ihnen Pastoralreferent Christian Vogelbacher (Tel: 35 45 58 81) zur Verfügung.

Wer gerne bei der Vorbereitungsgruppe mitdenken und mitarbeiten möchte, melde sich ebenfalls bei Christian Vogelbacher.

Die Kursgebühr beträgt 8,- €.

Infoflyer mit Anmeldeabschnitten liegen ab Anfang Oktober in den Pfarrbüros und in unseren Pfarrkirchen aus. Gerne können Sie sich anmelden, auch wenn Sie nicht beim Infoabend waren.

Sie finden den Infoflyer auch hier. Auch eine Übersicht der Örtlichkeiten und Begleitpersonen haben wir für Sie zusammengestellt.

Lesen Sie hier Erfahrungsberichte von TeinehmerInnen.