Sozialer Einsatz

Der Soziale Einsatz ist ein Schwerpunkt der pastoralen Arbeit in der Seelsorgeeinheit.

Eine wichtige Aufgabe der Seelsorgeeinheit Allerheiligen ist das "im Blick haben" der Armut in Karlsruhe: die materielle Armut, die immaterielle Armut (Einsamkeit, Krankheit, psychische Belastung), sowie die sogenannte versteckte Armut. Der Sozialausschuss des Pfarrgemeinderates koordiniert und steuert die caritative Arbeit in der Seelsorgeeinheit. Er nimmt die Bedürfnisse der Menschen in schwierigen Lebenslagen in den Blick. Zusammen mit den Hauptamtlichen geht er konzeptionell soziale Projekte und Anliegen in der Seelsorgeeinheit an, bündelt, koordiniert und unterstützt diese.

Meike Beha und Meike Trojansky sind die Ansprechpersonen rund um den Sozialen Einsatz in der Seelsorgeeinheit. Meike Beha ist mit 50 Prozent beim Caritasverband Karlsruhe e.V. angestellt. Mit den anderen 50 Prozent arbeitet sie als Kirchensozialarbeiterin in der Seelsorgeeinheit Allerheiligen. Sie unterstützt und vernetzt die verschiedenen sozialen Initiativen und Projekte und ist Ansprechpartnerin für soziale und sozialrechtliche Fragen. Sie vernetzt die Beratungsangebote des Caritashaus (Stabstelle Gemeindecaritas/ Caritassozialdienst) mit der Caritasarbeit der Seelsorgeeinheit. Zusammen mit Pastoralreferentin Meike Trojansky, die für sozialen Dienste zuständig ist, übernimmt sie Verantwortung für die caritativen Einsatzfelder und Angebote innerhalb der Seelsorgeeinheit. Aufgrund des ehrenamtlichen Engagements ist in den vergangenen Jahren vieles gewachsen:


beggars-1233291_1920_by_fantareis_cc0-gemeinfrei_pixabay_pfarrbriefservice.jpg