Und viele kamen...

...zum Advent im Canisiushaus. Wer erst später zum Weihnachtsmarkt kam, fand viele leere Tische vor.

Der Canisiushausverein lud am 2. Adventsonntag zum Weihnachtsmarkt und Mittagessen in den Franz-Weber-Saal ein.
Ab 11.00 Uhr begann der Weihnachtsmarkt, und viele strömten, um die angebotenen Bastel- und Handarbeiten, Selbstgemachtes aus Küche und Garten und Weihnachtsgebäck zu erwerben. Vor allem das Weihnachtsgebäck fand viele Liebhaber, so dass am Abend nichts davon mehr übrig war.
Das Mittagessen schmeckte über 110 Besuchern, und auch Kaffee und Kuchen wurden gerne angenommen.
Viele Kinder waren mit ihren Eltern von den verschiedenen Mitmachstationen zur Einstimmung auf Weihnachten, z.B. Weihnachtsbäckerei, Weihnachtswerkstatt..., begeistert. Zum Anschluss war der untere Saal zum Klingenden Advent gut gefüllt. Bei aller Arbeit, die damit verbunden war (Dank an alle Helferinnen und Helfer), überwiegte das Positive und die zufriedenen Besucher beim „Advent im Cani“.