Viel Lob für ARD-Fernsehgottesdienst

An Allerheiligen haben viele Menschen den ARD-Fernsehgottesdienst aus der Kirche St. Stephan verfolgt.

 Zahlreiche Rückmeldungen zum Fernsehgottesdienst sind seit Sonntag bei Dekan Hubert Streckert, dem Gemeindeteam St. Stephan und allen Beteiligten im Blick auf die musikalische und inhaltliche Gestaltung und den Kirchenbau eingegangen. Oft kam die erstaunte Entdeckung der Heiligen, die auch die Menschen in der Umgebung, die öfter in Stephan sind, noch nie so richtig wahrgenommen haben. Auch Menschen, die krank, alt, gehbehindert und auf die Fernsehgottesdienste angewiesen sind, haben ihre Dankbarkeit zum Ausdruck gebracht. Vielen gab der Gottesdienst Mut und Vertrauen im Blick auf die kommenden Wochen. Für die Verantwortlichen hat sich der Aufwand definitiv gelohnt. Auch das SWR-Fernsehteam zeigte sich dankbar und zufrieden. Insgesamt haben 430.000 Menschen am Sonntag, den 1. November, den ARD-Fernsehgottesdienst am Bildschirm mitgefeiert. In der ARD-Mediathek kann der Gottesdienst noch bis im nächsten November nachgeschaut werden.